• Romy von kokodu

Meine neuen Raumfreunde

Seit drei Jahren plane ich, uns endlich eine neue Couch zu kaufen. Da ich allerdings nur „planen“ kann, da mir das Geld fehlt, und mein Mann „kaufen“ könnte, dies allerdings überhaupt nicht einsieht, hat sich in drei Jahren genau so viel getan: rein gar nichts. Und dann, ganz unverhofft, tut sich die einmalige Gelegenheit auf. Seit einigen Tagen habe ich zwei olivgrüne neue Raumfreunde. Würden sie leben, würde ich sie auf Facebook adden. Ich liebe sie. Das werden Freunde fürs Leben!


Wohnzimmer mit gebrauchter, alter Couch.
Unsere alte Couch hat ihren Dienst getan. Sie war durch und durch...durch.

Mit meinen beiden Raumfreunden ist es so, wie mit guten Freunden im echten Leben: Plötzlich waren sie da, die Wellenlänge hat gestimmt - und langsam, aber sicher, haben sie mein Herz erobert. Dabei war ich auf der Suche nach DEM Star aller Couchpotatoes: dem vetsak. vetsak ist protzig, steht gern im Mittelpunkt, liebt die High Society und verlangt, dass du wahnsinnig viel in die Freundschaft investierst.


Bei drei kleinen Kids lohnt sich eine neue Couch wirklich nicht. Aber eine fast neue. Meine Raumfreunde und ich haben uns nicht gesucht, aber gefunden.

„Ich verstehe nicht, wieso du eine neue Couch haben willst“, sagt mein Mann. Wir haben drei kleine Kinder, jede Menge Pipi-Unfall- und Fettfinger-Potenzial. Und außerdem verdammt viele Stifte im Haushalt, die krass gut auf Textilien abfärben. „Ne neue Couch lohnt sich nicht. Aber wenn du wirklich eine neue haben willst, dann spar doch.“

Sparen. Mein Mann müsste mich besser kennen. Er nennt mich nicht umsonst Frau Rockefeller. Es ist ja nicht so, dass ich für Fashion und Lifestyle mein letztes Hemd geben würde. Davon hätte ich eh zu viele und ein bisschen geizig bin ich dann doch. Wenigstens zu 15 Prozent. Ich recycle viel, investiere aber auch gerne in das ein oder andere Möbel. Ich mag es halt schön. Vor allem mag ich es aber sauber.


Wohnzhimmer mit zwei neuen olivgrünen Sofas von RAUM.FREUNDE.
"Madelen" von RAUM.FREUNDE wird von unseren Kids (und einigen mehr) auf Herz und Nieren getestet. Fazit bis jetzt: Hauptsache fernsehen.

Mein altes Sofa war nichts davon. Und seit ich eine engagierte Nutzerin des großartigen dm-Nasssaugers bin, kann ich den Grad der Sofa-Verunreinigung ganz ohne Brille auf 10 Meter Entfernung einschätzen. Sobald der Sauger schwarzen Schlick schluckt, sollte man ernsthaft überlegen, ob eine neue Couch alleine aus Gründen der Gesundheit angebracht ist. Es ist nämlich so, dass selbst der Sauger nicht gegen den von uns produzierten Feinstaub ankommt. Würde CSI Miami mit der Tatort-Leuchte die alte Couch anstrahlen, würde sie wie Naddels Fake-Zähne auf dem Dance Floor schreiend hell aufleuchten.


Kleines Mädchen sitzt auf grüner Couch und guckt fern.
Sitzt.

Meine neuen Raumfreunde sind saubere Kollegen. Sie haben ein halbes Jahr bei Freunden verbracht, sind dort aber nicht so recht glücklich geworden. An dieser Stelle hat mein Mann sich dann ein Herz gefasst und die beiden Schwergewichte zu Fuß nach Hause getragen. Dort haben sie sich so großartig eingefunden - meiner mittleren Tochter ist gar nicht aufgefallen, dass wir die Sofas während ihrer unsagbaren Paw-Patrol-Sendung unter ihrem Hintern ausgetauscht haben. Ihr ist es ziemlich egal, auf welchem Sofa sie sitzt. Aber ich, ich bin wahnsinnig glücklich!






* Unbezahlte Werbung *


Wer sind die RAUM.FREUNDE?

RAUM.FREUNDE ist ein Label, das auf zeitlosen Stil und Qualität setzt. Das merkst du alleine daran, wenn du das Sofa 1,5 km tragen musst. Meine Sofa-Linie heißt „Madelen“ und sieht filigran aus, ist aber so robust wie ein alter Tanklaster. Ein sehr bequemer, alter Tanklaster.



185 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen