• Romy von kokodu

Ein Stau, fünf Perspektiven

Konfuzius war sicherlich ein ganz schlauer Mensch. Sein Spruch „Der Weg ist das Ziel“ hat schon den Ungeduldigsten unter uns dabei geholfen, Lernprozesse zu schätzen und locker zu bleiben. Ich bin mir allerdings sicher, dass Konfuzius in seinem Leben noch nie mit drei Kleinkindern auf der A1 im Stau gestanden hat.


Frau macht im Auto eine Grimasse. Baby sitzt auf dem Rücksitz in der Mitte.
Stau - der Kopf platzt.

Meine Freundin Meike ist auch ein sehr schlauer Mensch. Sie kennt die A1 sehr gut: „Die A1 ist jedes Mal eine Wundertüte und meistens mit scheiss Inhalt.“ Mit 8 Stunden haben wir für unseren Weg in den Urlaub zu Oma und Opa doppelt so lange gebraucht wie vorgesehen. Wenn uns jemand während des Staus in unsere Köpfe geschaut hätte, hätte er fünf aufschlussreiche Perspektiven bekommen:



1. Stunde

Arian, 6 Jahre:

Ich freu mich total auf den Urlaub. Endlich sehe ich Oma und Opa. Das wird so cool!

Isabella, 3 Jahre:

Wo ist denn der Urlaub? Ich seh hier nur Autos.


Pippa, 1 Jahr:

Ich hasse Autofahren. Wieso checken die das eigentlich nicht. Aber erst mal schlafen. Kann ich mich gleich noch hart drüber aufregen.


Paul:

Habe ich den Herd ausgemacht? Ich hätte ein Foto machen sollen.

Ich:

Der Paul denkt bestimmt wieder an den Herd zuhause. Gut, dass ich ein Foto gemacht hab.


2. Stunde

Arian:

Stau, juhu! Jetzt dürfen wir endlich fernsehen. Voll cool, die kleinen Glotzen an den Kopfstützen. Hoffentlich dauert das hier noch ein bisschen.

Isabella:

Ich liebe Fernsehen. Ich frage mich, wofür die ganzen Knöpfe am Bildschirm sind. Sollte ich gleich mal alle gleichzeitig drücken!


Pippa:

Wieso sitze ich ausgerechnet in der Mitte?


Paul:

Gottseidank haben wir die Fernseher.


Ich:

Gottseidank haben wir die Fernseher.


3. Stunde

Arian:

Der kleine Drache Kokosnuss ist schon irgendwie was für Babys. Langweilig. Ich will Netflix.

Isabella:

Fressdrachen sind cool. Wenn ich groß bin, kaufe ich mir einen Fressdrachen. Oder ein Einhorn. Ich liebe Einhörner.


Pippa:

Warum sperren die mich so lange in diesen Autositz? Gleich rutsch´ ich unten raus.

Paul:

Wie schaffe ich es, mir heimlich eine Waffel reinzuschieben, ohne, dass alle was mitkriegen?


Ich:

Ich sehe ALLES. Die Waffel wird NICHT im Auto gesnackt. Ich hasse Krümel…Irgendwie sitzt die Pippa komisch im Sitz.


4. Stunde

Arian:

Wieso besitzen wir nur diese eine DVD? Jetzt gucken wir schon zum zweiten Mal Kokosnuss….


Isabella:

Ich habe das Gefühl, dass ich den zweiten Film schon mal gesehen habe. Also mir gefällt der ganz gut. Fressdrachen sind cool. Vielleicht kaufe ich mir einen. Oder ein Einhorn.

Pippa:

Ich kann zwar nicht sprechen. Aber ich kann schreien. ICH WILL HIER RAUS!!


Paul:

Romy rastet gleich aus. Muss sie schnell ablenken. Ah, ich versuch es mit ein paar Manta-Witzen.


Ich:

Wenn Paul noch so einen Manta-Witz erzählt, hau ich ihn. Und welcher Mensch hat überhaupt zweispurige Autobahnen erfunden? Hat der Teer nicht gereicht? Den hau ich auch.


Vater sitzt im Auto und bespaßt das Baby auf dem Rücksitz mit einer Puppe.
Wenn du oft genug nach hinten guckst, wird dir auch garantiert schlecht.

5. Stunde

Arian:

Wenn ich erwachsen bin, kaufe ich mir ein Flugzeug. Mit einem Flugzeug ist man schneller da.


Isabella:

Hab ich jetzt eine Windel an oder nicht? Naja, werde ich ja gleich merken.


Pippa:

AAAAAAAHHHH!

Paul:

Ich geb den Kindern jetzt einfach alles an Essen, das wir dabei haben. Hauptsache, die bleiben mal 5 Minuten ruhig.

Ich:

Scheiss auf die Krümel. Die sollen alles kriegen. Hauptsache hier ist mal Ruhe.



6. Stunde

Arian:

Wann sind wir endlich da?!


Isabella:

Ist das jetzt Urlaub oder was ist das hier genau?


Pippa:

Ich habe jetzt drei Doppelkeksfüllungen zwischen die Sitze fallen lassen. Hoffentlich schmiert sich das richtig schön fest.


Paul:

Nur noch zwei Stunden! Prima!


Ich:

2 Stunden noch… Ich fahr mit der Bahn nach Hause.



7. Stunde

Arian:

Wieso sind wir nicht geflogen…


Isabella:

Oh! Lecker, Doppelkeksfüllung!

Pippa:

Hoffentlich haben sie das Beamen erfunden, bis ich groß bin.


Paul:

Unter eine Stunde! Top!


Ich:

Noch 59 Minuten… Wenn wir da sind, trinke ich ‘ne ganze Flasche Wein auf Ex.


8. Stunde

Arian:

Endlich da!


Isi:

Sind wir jetzt im Urlaub?


Pippa:

Die kenn’ ich! Das ist ja die Oma!


Paul:

JETZT Urlaub!


Ich:

JETZT Wein!

248 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen