• Romy

Tatort Odenwald: Tannengrün mit Beigeschmack

Aktualisiert: Mai 8

Wer mich etwas besser kennt, der weiss um meine Leidenschaft, Löcher in meine Wände zu bohren. Während ich zu 100 Prozent Spass an dieser Arbeit habe, sitzen die Bohrlöcher zu 75 Prozent nicht an der Stelle, an der sie eigentlich sitzen sollten. Ist aber alles kein Problem, denn es gibt nichts, was man nicht mit Moltofill wegspachteln kann.


Womit ich bei meinem jüngsten Projekt aber NICHT gerechnet habe: Ich habe gar keine Wandfarbe, um das weisse Spachtelgemetzel auf tannengrüner Wand Tannengrün zu streichen. Also habe ich meinen Lieblingsmaler Herrn XY angeschrieben und ihn darum gebeten, mir für die Beseitigung dieses Tatorts doch bitte die genaue Bezeichnung der tannengrünen Farbe mitzuteilen.



Mein Verhältnis zu Herrn XY würde ich bis zu dem Zeitpunkt als freundschaftlich bezeichnen. Er hat unser Haus angemalt und wir wollten im Sommer eine gemeinsame Fassbrause trinken. Mir ist bewusst, dass Herr XY mit seinem Betrieb gerade eine harte Zeit durchmacht. Also habe ich die weissen Flecken auf der dunkelgrünen Wand wochenlang ertragen und mich mehrfach vertrösten lassen.


Nach zwei Monaten war ich dann aber doch etwas ungeduldig und habe als eigentlich freundliche Person mal eine etwas gewagtere Whatsapp formuliert. Da fiel dann auch der Satz “das kann doch nicht so schwer sein...” Ich bin einfach davon ausgegangen, dass unsere Business-Freundschaft das aushält.


Nun, die genaue Farbbezeichnung weiss ich jetzt. Mich hat folgende Whatsapp erreicht:



BÄM - voll in die Fresse. Ich Idiotin hätte selbige einfach besser mal gehalten. Ich habe natürlich sofort im Telefonbuch nach der privaten Nummer von Herrn und Frau XY gestalkt. Mit Erfolg:


Ich: Frau XY, es tut mir so leid! Ich bin so ein Trottel! Wie geht es Ihrem Mann?


Frau XY: Ach den Umständen entsprechend. Es ist schon alles sehr schwer gerade.


Ich: Wie lange liegt er denn schon im Krankenhaus?


Frau XY: Krankenhaus? Mein Mann liegt nicht im Krankenhaus.


Ich: Aber Sie haben mir doch gerade eine Whatsapp von seinem Handy geschickt, dass er um sein Leben kämpft!


Frau XY: (verwirrt) Ich? Hä? Davon weiss ich nichts. Mein Mann hat sich gestern mal im Krankenhaus testen lassen, ja. Aber er ist gottseidank negativ. Es ist halt einfach alles sehr aufregend gerade.

...


Wir haben dann noch ein bisschen geplaudert und ich war sehr erleichtert, dass es Herrn XY gut geht. Ich habe ihm meine Erleichterung natürlich auch direkt mitgeteilt und mich für das nette Gespräch mit seiner Frau bedankt. Leider hat er sich daraufhin nie wieder bei mir gemeldet.


Weitaus wichtigere Probleme als Brillux Superlux 3000 Odenwald.

Die Nachricht von Herrn XY hat noch mal bestätigt, dass er weitaus wichtigere Probleme hat als Brillux Superlux 3000 Odenwald. Aber ich hätte mir gewünscht, wir hätten nochmal darüber geredet und könnten im Sommer mit einer Fassbrause gemeinsam auf das Ende der Pandemie anstossen. Also bleibt mir nichts anderes übrig, als ihm gute Gesundheit und vor allem freundliche, geduldige Kunden zu wünschen.

195 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen